arrow-breadcrumb arrow-left-white arrow-left chevron-breadcrumb clock email flag-germany flag-uk gps language logo-white map-pin phone telephone

VERACITY – Qualität aus ärztlichen Händen

Der nicht-invasive Pränataltest (NIPT) VERACITY ermöglicht aus einer mütterlichen Blutprobe den Ausschluss der häufigsten fetalen Chromosomenstörungen (Trisomie 13, 18, 21 und ggf. Störungen der Anzahl der Geschlechtschromosomen) sowie den Ausschluss spezifischer Mikrodeletionen mit hoher Sicherheit.

 

Die Untersuchung liefert ab der 10. Schwangerschaftswoche sowohl bei Einzel- als auch bei Zwillingsschwangerschaften sichere Ergebnisse. Bei einem auffälligen Testergebnis wird eine invasive Diagnostik zur Abklärung empfohlen.

VERACITY – besonders zuverlässig

Der Test basiert auf einem technisch neuartigen Verfahren, mit dem bestimmte Abschnitte der zellfreie DNA im mütterlichen Blut angereichert und ausgewertet werden.

 

Was bedeutet: der VERACITY-Test ist besonders "sensitiv"?

Erste Studiendaten konnten die hohe Zuverlässigkeit des VERACITY-Tests belegen. Aktuelle Analysen an über 10.000 Schwangerschaften bestätigen für die Trisomien 21, 18 und 13 eine Entdeckungsrate von >99,9 % und eine Falsch-Positiv-Rate von nur 0,02 %. Ein falsch positives Ergebnis bedeutet, der Test zeigt eine mögliche Chromosomenstörung an, obwohl keine solche Störung vorliegt. In allen Fällen, bei denen das Testergebnis auf eine Chromosomenstörung hinweist, wird die Überprüfung mit einer invasiven Testmethode (in der Regel Fruchtwasserpunktion) empfohlen.
 

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

Zusammenfassung der Studiendaten in englischer Sprache auf PubMed

Wann kann ich den Test machen?

Die Durchführung des VERACITY-Tests ist ab der 10. Schwangerschaftswoche (gerechnet ab dem Tag der letzten Regelblutung) durchführbar.

 

Die Mitteilung des Geschlechts darf laut Gendiagnostikgesetz (GenDG) erst ab der Schwangerschaftswoche 14+0 (gerechnet ab dem Tag der letzten Regelblutung) erfolgen.
 

Was kostet der Test?

Mehr zu den Kosten erfahren Sie auf der Seite unserer Preisübersicht.

Zur Preisübersicht

Wo wird meine Probe analysiert?

Der Test wird vollständig am ärztlich geführten Facharztlabor in Martinsried (bei München) durchgeführt. Wir legen höchsten Wert auf sorgfältige Durchführung und Auswertung des Tests sowie auf die Einhaltung von datenschutzrechtlichen Vorgaben. Wenn Sie sich für VERACITY entscheiden, können Sie sicher sein, dass kein Transfer von Untersuchungsmaterial oder Daten ins Ausland erfolgt. Wie bei jeder medizinischen Untersuchung greift auch hier die strenge ärztliche Schweigepflicht (§ 203 StGB, § 9 BO), nachzulesen z. B. auf https://www.bundesaerztekammer.de/recht/aktuelle-rechtliche-themen/aerztliche-schweigepflicht/.

Mehr zum humangenetischen Labor erfahren